The Song of the Jellicles

-------

Jellicle-Lied

 

 

 

Jellicle-Katzen, kommt her heut nacht,

Jellicle-Katzen, kommt allzumal

Jellicle-Katzen, der Vollmond lacht

Jellicles kommen zum Jellicle-Ball

 

 

Jellicle-Katzen sind schwarz und weiß,

Jellicle-Katzen sind ziemlich klein,

Jellicle-Katzen sind listig und leis,

Mienzen die süßesten Maunzmelodien.

Jellicle-Katzen mit zierem Gesicht,

Jellicle-Katzen mit Augen wie Jett,

Schwänzeln, schwarenzeln und dulden sich nicht,

Bis endlich der Jellicle-Mond auf geht.

 

 

Jellicle-Katzen wachsen nicht flink,

Jellicle-Katzen sind niemals fett,

Jellicle-Katzen sind rank und ring,

Tanzen Gavott' oder Menuett.

Steht noch der Jellicle-Mond nicht im Tor

Kannst sie sich schniegeln und strählen sehn;

Jellicles waschen sich hinter dem Ohr,

Jellicles trocknen sich zwischen den Zehn.

 

 

Jellicle-Katzen sind schwarz und weiß,

Jellicle-Katzen sind klein und fein,

Jellicles schießen wie Kreisel im Kreis,

Jellicles zwinkern im Mondenschein.

Morgens vor Tisch wird nur wenig geschafft,

Wenig, solange der Nachmittag sonnt,

All ihre terpsichoreische Kraft

Sparen sie auf für den Jellicle-Mond.

 

 

Jellicle-Katzen sind schwarz gescheckt,

Jellicle-Katzen - so sag ich - sind klein;

Wenn Sturm und Gewitter den Nachthimmel deckt,

Bleibt's bei nem Hopser oder bei zwein.

Prangt mittags die Sonne im vollen Ornat,

So dächtest du, Faulheit ist immer ihr Fall,

Das räkelt und reckt sich: dann sind sie parat

Für den Jellicle-Mond und den Jellicle-Ball.

 

 

 

Hier geht's weiter...

 

 

Abgeschrieben aus Old Possums Katzenbuch

 

Nachdichtung von

Rudolf Alexander Schröder